Informationen zu Deutschland

Politische und rechtliche Ordnung

Seit der Gründung ist die Bundesrepublik Deutschland ein politisch sehr stabiles Land. Die Staatsgewalten sind unterteilt in die gesetzgebende Gewalt (Legislative), die ausführende Gewalt (Exekutive) und die rechtsprechende Gewalt (Judikative). Ziel dieser Unterteilung ist es, die Konzentration und den Missbrauch politischer Macht zu verhindern. Zudem ist damit ein hohes Maß an Rechtssicherheit gewährleistet. Rechtssicherheit bedeutet: Sie können sich auf die Gesetze und deren Wertschätzung sowie die Verwaltung und die Rechtsprechung in Deutschland verlassen. Weitere Informationen zur deutschen Politik finden Sie hier.

 

Deutsche Behörden

Sie wollen sich beim Einwohnermeldeamt registrieren? Oder Ihre Aufenthaltserlaubnis verlängern? Sie können sich in der Regel darauf verlassen, dass Ihr Anliegen zuverlässig bearbeitet wird. Viele Behörden und Ansprechpartner finden Sie auf der Homepage des Welcome Centers oder Sie können mit dem Behörden-Finder feststellen, welche Behörde für Ihr Anliegen zuständig ist. 

 

Telefonnummern der Helfer

Polizei: Notrufnummer 110

Feuerwehr: Notrufnummer 112

Rettungsdienst/Krankenwagen: Notrufnummer 112

 

Feiertage in Deutschland

Deutschland hat im Laufe des Jahres viele Feiertage, die meisten sind christlichen oder nationalen Ursprungs. Manche Feiertage werden nicht in allen Bundesländern gefeiert, hier ist eine Übersicht mit den Feiertagen in Baden-Württemberg, die in der Regel auch arbeitsfrei sind:

 

2015

2016

Neujahr

01.01.2015

01.01.2016

Heilige Drei Könige

06.01.2015

06.01.2016  

Karfreitag

03.04.2015

25.03.2016

Ostersonntag

05.04.2015

27.03.2016

Ostermontag           

06.04.2015

28.03.2016

Tag der Arbeit

01.05.2015

01.05.2016

Christi Himmelfahrt

14.05.2015

05.05.2016

Pfingstsonntag

24.05.2015

15.05.2016

Pfingstmontag

25.05.2015

16.05.2016

Fronleichnam

04.06.2015

26.05.2016

Tag der dt. Einheit

03.10.2015

03.10.2016

Allerheiligen

01.11.2015  

01.11.2016

1.Weihnachtstag

25.12.2015

25.12.2016

2.Weihnachtstag

26.12.2015

26.12.2016

 

Kirchen & Glaubensgemeinschaften

In der Region Südlicher Oberrhein existieren eine Vielzahl an Glaubensgemeinschaften und dementsprechend auch viele Kirchen, Gottes- und Gemeindehäuser, Moscheen, Tempel und Synagogen.
Informationen zu Ihrer Glaubensgemeinschaft finden Sie im Internet oder bei Landsleuten. Gerne können Sie auch das Team des Welcome Centers fragen.

 

Einkaufen und Bezahlen

Einkaufsmöglichkeiten

Supermärkte für Lebensmittel und alle wichtigen Dinge des Alltags findet man sowohl in der Stadt als auch abseits der Zentren. Für den täglichen Bedarf gibt es in den Wohngegenden Supermärkte und kleinere Geschäfte, wie zum Beispiel Bäcker und Metzger.

Um Kleidung, Haushaltswaren und Elektrogeräte zu kaufen, fahren viele Deutsche in die Stadtzentren, wo vor allem die zentralen Einkaufsstraßen eine große Auswahl bieten.

Große Möbelgeschäfte, Elektromärkte und Einkaufszentren sind dagegen oft am Rande der Stadt angesiedelt, haben dafür aber große Parkplätze und gute Bus- oder Bahnverbindungen.

In der Region Südlicher Oberrhein gibt es eine Vielzahl an Wochenmärkten. Sie werden auf festgelegten Plätzen an einem oder mehreren Tagen der Woche aufgebaut. Dort bieten Händler und Bauern aus der Umgebung ihre Waren an. Die Qualität der Produkte ist sehr gut, aber oft etwas teurer als in den Supermärkten.

Tipp: Fragen Sie Ihre Nachbarn, wo sich die nächsten Einkaufsmöglichkeiten befinden.

Öffnungszeiten
Große Geschäfte – vor allem in den Innenstädten – haben in der Regel montags bis samstags von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Manche Supermärkte schließen erst um 22 Uhr oder 24 Uhr. Kleinere Läden außerhalb der Stadt sind montags bis freitags meistens bis 18 Uhr offen und an Samstagen bis 14 oder 16 Uhr.
Aber auch außerhalb dieser Öffnungszeiten können Sie in Deutschland zum Teil einkaufen: Geschäfte in Bahnhöfen, Tankstellen und Kiosks, bieten zum Teil rund um die Uhr die nötigsten Lebensmittel und Getränke an – und das auch an Sonn- und Feiertagen.

Bezahlen
In den meisten Geschäften können Sie mit Bargeld, EC- oder Kreditkarte zahlen. Manche kleinere Läden nehmen allerdings nur Bargeld an, andere akzeptieren die EC-Karte erst ab einem bestimmten Betrag.
Wer online einkauft, kann das Geld auch überweisen oder die Rechnung per Nachnahme begleichen. Nachnahme bedeutet, dass Sie das Geld bei Lieferung der Ware direkt an den Postboten oder Lieferanten zahlen.
Übrigens: Abgesehen vom Kauf größerer Anschaffungen wie Möbelstücken oder Elektrogeräten sowie gebrauchter Gegenstände ist es in Deutschland nicht üblich, über den Preis zu verhandeln. Es gilt der Preis auf dem Etikett! Bei größeren Neuanschaffungen können Sie jedoch unter Umständen eine kostenlose Lieferung oder einen kleinen Preisnachlass aushandeln.

Mehrwertsteuer
Auf die meisten Dinge, die Sie in Deutschland kaufen, erhebt der Staat 19 Prozent Mehrwertsteuer. Für bestimmte Produkte, zum Beispiel Grundnahrungsmittel wie Milch oder Brot, auf Bücher, Zeitungen, Blumen und Kunstgegenstände gilt der ermäßigte Steuersatz von 7 Prozent. Beim Einkaufen müssen Sie die Steuersätze aber nicht beachten, denn die Preise in Geschäften und Restaurants beinhalten schon die Steuer.

 

Ausführliche Informationen finden Sie bei:

Make it in Germany - Deutschland kennenlernen

 

Weitere Informationen zu Deutschland finden Sie hier:

Make it in Germany – Deutschland kennenlernen

Entdecke Deutschland

Tatsachen über Deutschland

Deutschland

Young – Germany

JinGER App

 

Weitere Informationen zu Baden-Württemberg finden Sie hier:

Baden-Württemberg

BW-Jetzt